Master-/Bachelorarbeiten/
Forschungsprojekte

Gerne können Sie Ihre Abschlussarbeit zu einem Thema unseres Forschungsbereiches schreiben. Themen können nach Absprache sowohl in Deutsch als auch Englisch bearbeitet werden. Alle Themen können so angepasst werden, dass diese die Bedingungen für Bachelor- und Masterarbeiten sowie MLSEP research projects erfüllen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Prof. Stefan Hirsch (stefan.hirsch[at]tum.de) oder den jeweils angegebenen Betreuer.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Themenvorschlag Bachelorarbeit:

_______________________________

Dynamiken in der Fleischindustrie

Die Industrie der Fleischverarbeitung steht immer wieder im Blickpunkt der Gesellschaft. Zum einen wachsen die Bedenken, dass die externen Effekte der Produktion auf die Umwelt zu groß sind und zum anderen haben Skandale, wie der Pferdefleischskandal, das Vertrauen in die Industrie gesenkt. Dies führte zu einer erhöhten Nachfrage nach ethisch/biologisch produziertem Fleisch aber auch nach Fleischersatzprodukten. Diese erfuhren bis 2015 große Umsatzwachstumsraten, was für große Dynamiken auf dem Markt der Fleischprodukte sorgte. Jedoch stagniert seit 2015 die Zahl der neuen Produkte auf dem Fleischersatzmarkt und große Unternehmen kündigen den Rückzug aus dem Markt an. Dies wirft die Frage auf, woran hat dies gelegen? Waren die Konsumenten nicht bereit für mehr Nachhaltigkeit auf den Geschmack der Fleischprodukte zu verzichten?

Das Ziel der Bachelorarbeit wäre es, auszuarbeiten, was die Barrieren vonseiten der Konsumentinnen waren, dass die Fleischersatzprodukte sich nicht im Markt behaupten konnten? Diese Fragestellung sollte mit einem umfassenden Literaturüberblick beantwortet werden.

Hinweis: Die Arbeit kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Kontakt: Thies Petersen/Email: thies.petersen[at]tum.de


____________________________

Marktmacht in der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Marktmacht in der Agrar- und Ernährungswirtschaft ist sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der wissenschaftlichen Literatur ein intensiv diskutiertes Thema. Dabei wird häufig dem Einzelhandel entsprechende Macht gegenüber seinen Lieferanten zugeschrieben, was insbesondere mit der steigenden Konzentration in diesem Sektor zusammenhängt. Doch auch in vorgelagerten Bereichen spielt dieses Thema eine Rolle. Beispielsweise schließen sich landwirtschaftliche Erzeuger zu Gemeinschaften zusammen, um gegenüber ihren Abnehmern eine bessere Verhandlungsposition hinsichtlich der Lieferverträge zu erlangen.

In aller Regel steht die Ausübung von Marktmacht in Verbindung mit überhöhter Preissetzung auf der Absatzseite und/oder verringerten Preisen auf der Einkaufsseite im Vergleich zur Situation unter vollständigem Wettbewerb. Um dies zu messen, werden in der wissenschaftlichen Literatur verschiedene Methoden angewandt. Diese haben unterschiedliche Theorien und Annahmen zu Grunde liegen. In der Arbeit soll ein vergleichender Überblick über die verschiedenen Modelle zur Messung von Marktmacht erstellt werden. Im Vordergrund stehen dabei die Annahmen und Datenanforderungen sowie die sich daraus ergebenden Vor- und Nachteile der Methoden. 

Hinweis: Die Arbeit kann in Deutsch oder Englisch verfasst werden.

Kontakt: Max Koppenberg/Email: maximilian.koppenberg[at]tum.de

 

Themenvorschläge Masterarbeiten:
______________________________

Triebkräfte für Unternehmensgewinne im Agrar- und Lebensmittelsektor

  • Basierend auf einer umfangreichen Firmendatenbank (AMADEUS) können diverse Fragestellungen zum unternehmerischen Erfolg im Lebensmittelsektor analysiert werden. Beispiele sind der Einfluss von Diversität in der Unternehmensführung (Nationalität, Geschlecht, Alter,...) auf den Unternehmensgewinn oder die Wirkung der Namensgebung von Unternehmen. D.h. hat es einen Einfluss, wenn Unternehmen nach ihrem Eigentümer benannt werden?

Marktmacht in der Lebensmittelwertschöpfungskette

Mögliche Forschungsfragen:

  • Auf welchen Ebenen/Sektoren der Lebensmittelwertschöpfungskette (Farm, herstellende Industrie, Einzelhandel) besteht Marktmacht gegenüber den jeweils vor/ und nachgelagerten Sektoren
  • Unterschiede über Subsektoren (Fleisch, Getränke, Milch etc.)?
  • Unterschiede über Länder?
  • Welche Methoden werden verwendet?

Der Einfluss von Corporate Social Responsibility (CSR; Soziale Unternehmensverantwortung) auf Unternehmensgewinne

Mögliche Forschungsfragen:

  • Die Literatur bietet eine Vielzahl an Resultaten zum Einfluss von CSR auf Unternehmensgewinne. Ziel ist eine systematische Aufarbeitung der Literatur in Bezug auf Unterschiede zwischen: Firmenart, Länder, Zeit, Messmethode etc.

Effizienz von Unternehmen im Agrar- und Lebensmittelsektor

Mögliche Forschungsfragen:

  • Wie wird Effizienz theoretisch und empirisch gemessen?
  • Welche Unterschiede gibt es zwischen einzelnen Subsektoren (Fleisch, Getränke, Milch etc.)?
  • Unterschiede über Länder, Zeit?
  • Was sind die Triebkräfte für Effizienz?